Inhalt

 



Politi Kritik





Kommentare

Inhalt — 3 Kommentare

  1. Hallo.

    Ich bin kein Politiker, aber mit über 60 Jahren habe ich das Gefühl., endlich einmal meine Gedanken öffentlich zu machen

    Ich möchte gerne über einige grundlegende Fragen diskutieren.
    Fragen die sich nicht mit meinem Verständnis von Solidarität und Gleichbehandlung vereinbaren lassen.
    Fragen wie: Wieso gibt es bei der Sozialversicherung eine Beitragsbemessungsgrenze? dadurch werden diejenigen, welche sowieso schon besser verdienen noch mehr bevorzugt und somit prozentual geringer am Solidarsystem beteiligt.
    Wie vereinbart sich dies mit dem Gleichbehandlungsgesetz?

    Es gibt noch viele Fragen die ich habe, doch mit dieser möchte ich beginnen und bin gespannt auf interessante Antworten und Diskussionen.

    • Hallo Heinz,
      leider ist die s.g. Ordnung dieser Demokratie und der EU eine ziemliche Unordnung. Was unter der Überschrift „Globalisierung“ und „alternativlos“ angepriesen wird ist der Ausverkauft der Demokratie!
      Die Volksvertreter/innen vertreten längst nicht mehr die Menschen die sie gewählt haben, sondern die Lobbisten die ihnen abends bein Wein in einer schicken In-Kneipe die Welt erklären. Wenn mann die Beiträge zur Sozialversicherung an die Gewinne binden würde, wären Themen wie ein „nicht finanzierbares Geundheitssystem oder die „nicht mehr bezahlbare Altersversorung“ erledigt. Ein Staat, eine EU die sich nicht mehr an den Interessen der Bürger ist nur noch eine Filiale der Superreichen dieser Welt.

      • stimmt genau, aber es ist nicht nur das.
        Nur wenigen ist bewusst, dass z. Bsp. das immer wieder Subventionen für betrügerische Banken und Autobauer getätigt werden, die dann damit immense Gewinne einfahren.
        Subventionen müssten, wenn damit Gewinne erzielt werden zurückgezahlt werden, bevor irgendwelche Boni an Manager oder Gewinne an Aktionäre gezahlt werden

        Subventionen sind dazu da Unternehmen über Engpässe hinweg zu helfen und Arbeitsplätze zu sichern, sonst könnte man gleich ein Spendenkonto für arme Millionäre einrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.